Chirurgie
Hauptabteilung für Chirurgie

Nabelbruch

Beim Nabelbruch ist der Bereich, durch den beim Embryo die Nabelschnurgefäße hindurchziehen, nach der Geburt nur unzureichend vernarbt. Bis zum 2. Lebensjahr kann sich der Nabelbruch aber noch zurückbilden.

Bei Bindegewebsschwäche oder starkem Übergewicht kann sich beim Erwachsenen später ein Nabelbruch darstellen, der z.T. heftige Schmerzen bereiten kann.

Wie wird operiert?

Die Stabilisierung erfolgt über einen kleinen Schnitt am Nabelunterrand durch eine Naht, bei großen Brüchen wird zusätzlich ein Netz eingesetzt. Dies kann in einigen Fällen, bei zum Beispiel erheblichem Übergewicht auch in Schlüssellochtechnik erfolgen.

Nachsorge

In der Regel ist eine körperliche Schonung für 6 Wochen angezeigt sowie in einigen Fällen das vorübergehende Tragen einer Bauchbinde.

Übersicht Chirurgie
Kontakt
Team
Behandlungsspektrum
Endoskopische Abteilung
Ernährungsambulanz
Konsiliarärzte Plastische Chirurgie
Publikationen & Presse
Übersicht Chirurgie
Kontakt
Team
Behandlungsspektrum
Refluxkrankheit
Gallenblasenerkrankungen
Bauchwandbrüche
Gallensteinleiden
Gallenblasenentzündung
Diagnostik bei Gallensteinleiden
Gallenblasenentfernung
Dickdarm-Erkrankungen
Enddarm-Erkrankungen
Adipositas- und metabolische Chirurgie
Endoskopische Abteilung
Ernährungsambulanz
Konsiliarärzte Plastische Chirurgie
Publikationen & Presse
Übersicht Chirurgie
Kontakt
Team
Behandlungsspektrum
Refluxkrankheit
Gallenblasenerkrankungen
Bauchwandbrüche
Dickdarm-Erkrankungen
Enddarm-Erkrankungen
Adipositas- und metabolische Chirurgie
Endoskopische Abteilung
Ernährungsambulanz
Konsiliarärzte Plastische Chirurgie
Publikationen & Presse

Suche

Drücken Sie "Enter" zum Starten der Suche