Der Qualität verpflichtet

Schutzkonzept

Unser oberstes Ziel ist es, in unseren Kliniken jederzeit für Sie da zu sein – auch in einer Pandemie wie dieser.
Unser Sicherheits- und Hygienekonzept geht aus diesem Grund deutlich über die gesetzlichen Mindeststandards hinaus.

Uneingeschränktes Besuchsverbot

Der Schutz unserer Patienten und Mitarbeiter hat für uns höchste Priorität. Um das Ansteckungsrisiko so gering wie möglich zu halten, sind alle Besuche in der Klinik untersagt.

Standardmäßige Tests bei der Aufnahme

Wir testen jeden Patienten vor der Aufnahme und ggf. auch während des Aufenthaltes. Damit beugen wir dem Risiko einer unerkannten Verbreitung von SARS-CoV-2 konsequent vor.

Kontinuierliche Testung unserer Mitarbeiter

Auch bei unserem gesamten Personal führen wir wöchentlich Tests durch, um die Patien- ten zu schützen.

Mund-Nasen-Schutz im ganzen Haus

In unseren Kliniken gilt ausnahmslos die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes auf allen Begegnungsflächen.

Schutzausrüstung

Wir halten immer genügend Schutz- ausrüstung vor und unsere Mitarbeiter beherrschen selbstverständlich den Umgang damit.

Höchste Hygiene- und Sicherheits- standards

Unsere strengen Regelungen gehen weit über die gesetzlichen Vorgaben hinaus.

Mitarbeiter mit Expertenwissen

Wir schulen unsere Mitarbeiter fortlaufend im Umgang mit den Risiken von SARS CoV-2 und aktualisieren regelmäßig unser Fortbildungskonzept.

Wegen dieser Schutzmaßnahmen und deren konsequenter Einhaltung kam es in unseren Kliniken noch zu keiner einzigen Corona-Infektion bei unseren stationären Patienten. Wir wollen, dass das so bleibt und gehen beim Infektionsschutz keine Kompromisse ein.

Qualitätsmanagement
Qualitätsbericht 2018
Qualitätsbericht 2017
Qualitätsbericht 2016​
Hygiene

Suche

Drücken Sie "Enter" zum Starten der Suche