Der Qualität verpflichtet
Qualität

Hygiene

Beste hygienische Bedingungen sind unabdingbar für eine schnelle Genesung und einen optimalen Behandlungsverlauf. Aus diesem Grund haben wir ein umfassendes Hygienemanagement implementiert, das weit über die Einhaltung gesetzlicher Mindeststandards hinausgeht. Dafür führen wir insbesondere folgende Maßnahmen durch:
  • regelmäßige interne und externe Hygieneschulungen über neueste Erkenntnisse für die Mitarbeiter
  • Gewährleistung der Lebensmittelsicherheit durch das HACCP-System, das mithilfe von sieben Prinzipien und daraus resultierenden präventiven Maßnahmen Gefahren, die von Lebensmitteln ausgehen, eliminiert
  • spezielle Ausbildung von Fachpersonal für Infektionsprävention und Krankenhaushygiene (Hygienefachkräfte)
  • Screening auf multiresistente Keime (MRSA), um bei einer asymptomatischen Besiedlung die Verbreitung auf andere Patienten und Komplikationen bei der Operation zu verhindern
  • Teilnahme an der „Aktion Saubere Hände“
  • kontinuierliche Weiterentwicklung und Umsetzung unseres Qualitäts- und Hygienemanagements

Hygienekommission der Dr. Lubos Kliniken

Unsere Hygienekommission überführt verbindliche Standards auf der Basis von gesetzlichen Vorgaben sowie den Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes in den Klinikalltag. Die Kommission besteht aus Ärzten, Pflegefachkräften sowie Verwaltungsangestellten. Die Verfahren zur Sicherstellung höchster Standards werden von den Beauftragten der Kommission kontinuierlich weiterentwickelt und nach Bedarf umgehend angepasst.

Verantwortliche Hygiene:

Dr. med. Oliver Philipp Markovsky

Chefarzt Transgenderzentrum
Leitender Oberarzt der Hauptabteilung für Urologie

Prof. Dr. med. Hans-Martin Fritsche

Chefarzt der Hauptabteilung für Urologie
Leiter des Beckenbodenzentrums München

Qualitätsmanagement
Patientensicherheit
Hygiene
Qualitätsmanagement
Patientensicherheit
Hygiene

Suche

Drücken Sie "Enter" zum Starten der Suche