Die Frau im Mittelpunkt

Gut- und bösartige Veränderungen der Vulva

Vulvatumore und -zysten bleiben lange Zeit symptomfrei, können aber mit zunehmender Größe Schmerzen durch das Reiben an Kleidung oder beim Geschlechtsverkehr verursachen. In diesen Fällen kann ein operativer Eingriff vonnöten sein. Bösartige Tumore, also Vulvakarzinome, gehen oft mit ständigem Juckreiz und Blutungen einher und müssen ausnahmslos mithilfe eines chirurgischen Eingriffs entfernt werden.

Operationen bei gut- und bösartigen Veränderungen der Vulva

  • chirurgische Entfernung der Vulvatumore (in besonders schweren Fällen der Vulva)
  • ilioinguinale Lymph­knoten­entfernung
  • plastische Deckung der Wunde
Übersicht Gynäkologie
Kontakt
Team
Behandlungsspektrum
Endometriose
Myome
Harninkontinenz
Senkung
Veränderungen an den Eierstöcken, Eileitern und Entfernung der Gebärmutter
Gebärmutterhals- oder Gebärmutterschleimhautkrebs
Gutartigen und bösartigen Veränderungen der Vulva
Kosmetische Korrekturen im Genitalbereich
Darmschwäche
Publikationen & Presse
Übersicht Gynäkologie
Kontakt
Team
Behandlungsspektrum
Endometriose
Myome
Harninkontinenz
Senkung
Veränderungen an den Eierstöcken, Eileitern und Entfernung der Gebärmutter
Gebärmutterhals- oder Gebärmutterschleimhautkrebs
Gutartigen und bösartigen Veränderungen der Vulva
Kosmetische Korrekturen im Genitalbereich
Darmschwäche
Publikationen & Presse

Suche

Drücken Sie "Enter" zum Starten der Suche