Orthopädie

Fuß-Chirurgie

Unsere Füße tragen uns durch unser Leben, Fußprobleme wirken sich bei jedem Schritt aus und schränken unsere Lebensqualität stark ein. Dennoch hat die Fußchirurgie erst in den letzten Jahrzehnten an Bedeutung gewonnen. Die beiden führenden deutschen Gesellschaften für Fußchirurgie wurden in den neunziger Jahren gegründet (GFFC und D.A.F.).

Durch die zunehmende Spezialisierung und Ausbildung von Fußchirurgen können Fußleiden heutzutage viel besser und erfolgreicher therapiert werden. Dr. Ralf Ullmann (GFFC) und Dr. Karl-Ludwig Schattenhofer (D.A.F.) sind zertifizierte Fußchirurgen.

Sie behandeln an unserer Klinik alle wichtigen Erkrankungen des Fußes.
Dazu gehören Deformitäten wie

  • Plattfuß,
  • Knick-Senkfuß,
  • Spreizfuß,
  • Hallux valgus,
  • Hammerzehen,
  • Schneiderballen.

Weitere Schwerpunkte sind Arthrosen

  • im oberen und unteren Sprunggelenk,
  • im Mittelfuß und
  • am Grundgelenk der Großzehe (Hallux rigidus).

Dr. med. Ralf Ullmann

Leitender Arzt Fußchirurgie

Facharzt für Orthopädie

Dr. med. Karl-Ludwig Schattenhofer

Leitender Arzt Rheumachirurgie

Facharzt für Orthopädie

Chronische Instabilitäten werden mit Bandplastiken versorgt. Knorpelschäden am Sprungbein (Osteochondrosis dissecans) werden arthroskopisch kontrolliert angebohrt. Gegebenenfalls wird der Knorpel mit einem speziellen Verfahren wieder aufgebaut (autologe matrixinduzierte Chondrogenese).

Der Einsatz moderner Implantate wie sich selbst auflösende Schrauben oder winkelstabile Platten beschleunigen Mobilisation und Heilung.



Gemäß unserem Motto »Ihr Facharzt begleitet Sie persönlich«, führt der Arzt, den Sie gewählt haben, die Behandlung in der eigenen Praxis fort. Das bedeutet, von der ersten Untersuchung in der Sprechstunde bis zur vollständigen Genesung bleibt alles in einer Hand.

Bei ausgeprägten degenerativen Veränderungen oder Wirbelsäulenverkrümmungen kann nach erfolgloser konservativer Therapie die operative Versteifung einzelner oder mehrerer Wirbelkörper notwendig sein. Je nach Befund muss auch eine Dekompression (Erweiterung) des Spinalkanals auf den betroffenen Segmenten durchgeführt werden.

Copyrightvermerk: Bilder auf dieser Seite sind Eigentum von ZIMMER BIOMET
Übersicht Orthopädie
Kontakt
Team
Behandlungsspektrum
Physiotherapie
Belegärzte
Publikationen & Presse
Reha
Übersicht Orthopädie
Kontakt
Team
Behandlungsspektrum
EndoProthetikZentrum
Neurochirurgie und Wirbelsäulenchirurgie
Schulter-Chirurgie
Arthroskopische Chirurgie
Fuß-Chirurgie
Rheuma-Chirurgie
Physiotherapie
Reha
Belegärzte
Publikationen & Presse
Übersicht Orthopädie
Kontakt
Team
Behandlungsspektrum
EndoProthetikZentrum
Neurochirurgie und Wirbelsäulenchirurgie
Schulter-Chirurgie
Arthroskopische Chirurgie
Fuß-Chirurgie
Rheuma-Chirurgie
Physiotherapie
Reha
Belegärzte
Publikationen & Presse

Suche

Drücken Sie "Enter" zum Starten der Suche