Brustoperationen - Dr. Lubos Kliniken
Plastische und Ästhetische Chirurgie
Sektion für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Brustoperationen

Die Brustchirurgie umfasst ein sehr großes Spektrum zur Anpassung der Brust: die Vergrößerung und Verkleinerung der Brust, die Bruststraffung aber auch die Anpassung der Brustform.

Bruststraffung

Die Form der Brüste ändert sich im Zuge des Alterungsprozesses. Es kommt zum Nachlassen des Bindegewebes und damit zum Absinken der Brüste (Brustptosis). Schwangerschaften können durch die starken Volumenschwankungen ebenfalls dazu beitragen.

Nach starkem Gewichtsverlust kommt es ebenfalls zu einem Absinken der Brüste. Dies kann beispielsweise zu Problemen beim Sport oder beim Ausführen der beruflichen Tätigkeit führen und ist für die Patient*innen insgesamt oft sehr störend. Zusätzlich ist die vormals straffe, schöne Brustform deutlich verändert.

Abhängig vom Befund sind verschiedenste Techniken möglich, die wir gerne mit Ihnen, individuell auf Sie abgestimmt, besprechen und planen.

Brustverkleinerung

Zu große Brüste sind oftmals belastend und können bei längerem Bestehen zu starken Rückenschmerzen bis hin zu Problemen mit der Wirbelsäule führen. Zusätzlich sind sie oft störend beim Sport, erschweren den Alltag und beeinträchtigen damit einen gesunden und aktiven Lebensstil.

Wir beraten Sie gerne ausführlich zu möglichen Techniken und Therapien, um Ihnen zu der Brustform zu verhelfen, die Sie sich wünschen.

Männerbrust (Gynäkomastie)

Die Gynäkomastie (umgangssprachlich auch „Männerbrust“ genannt) ist ein häufig auftretendes Problem. Man unterscheidet eine falsche Männerbrust (Pseudogynäkomastie) von einer echten Gynäkomastie.
Bei der falschen Männerbrust liegt hauptsächlich eine Vermehrung von Fettgewebe vor, welches in Kombination mit nachlassendem Bindegewebe zu einer hängenden Brustform führen kann.
Die echte Gynäkomastie kann verschiedene Ursachen haben (darunter bspw. hormonelle Veränderungen oder Medikamenteneinnahme), welche vor einer operativen Behandlung abgeklärt werden sollten.

Therapeutisch können wir hier durch Fettabsaugung sowie durch verschiedenste operative Techniken für Sie aktiv werden. Wir beraten Sie in unserer Sprechstunde dazu gerne ausführlich.

Brustvergrößerung mit Implantaten

Die Brustvergrößerung mit Implantaten zählt weltweit zu den häufigsten plastisch chirurgischen Eingriffen. Implantate erlauben eine Vergrößerung der Brust und Formung, welche durch andere Verfahren nur schwierig zu erreichen sind. Wir verwenden als Qualitätsklinik nur namhafte Markensilikonimplantate.

Inzwischen gibt es eine Vielzahl an unterschiedlichen Modellen, welche sich durch ihre Form und Beschaffenheit unterscheiden.

Wir beraten Sie gerne, welches Modell und welche Größe für Sie infrage kommen könnte. In manchen Fällen lassen sich auch Bruststraffungen mit Implantaten kombinieren. Wir besprechen mit Ihnen gerne alle möglichen Therapieoptionen.

Brustvergrößerung mit Eigenfett

Die Brustvergrößerung mit Eigenfett ist für Patientinnen geeignet, welche eine moderate Vergrößerung der Brust wünschen (ca. halbe bis maximal 1 Körbchengröße) und Fett haben, welches dafür entbehrt werden kann. Dies können zum Beispiel Fettansammlungen an den Oberschenkeln oder auch am Gesäß sein.

Es ist ein Verfahren, welches darauf verzichtet, dass Fremdkörper (Implantate) eingesetzt werden. In der Regel werden jedoch mehrere Eingriffe im Abstand von mehreren Monaten (ca. zwei bis drei Eingriffe) benötigt, um das gewünschte Ergebnis zu erhalten.

Wir besprechen in unserer Sprechstunde gerne alle Vor- und Nachteile dieses Verfahrens mit Ihnen und klären, ob es für Sie geeignet ist.

Mann zu Frau: geschlechtsangleichende Brustvergrößerung

In Zusammenarbeit mit unseren Kollegen des Transgenderzentrums besprechen wir gerne mit Ihnen, wann der beste Zeitpunkt für eine Brustvergrößerung gekommen ist.
In der Regel führt die Östrogentherapie zu einer Vergrößerung der Brüste und des Weichteilmantels. Nach Konsolidierung dieser Therapie (ca. ein bis zwei Jahre) kann mit Ihnen besprochen werden, welche Wünsche und Erwartungen Sie an Ihre Brustform haben.

Operativ stehen auch hier viele verschiedene Techniken, wie z.B. der Einsatz von Brustimplantaten zur Verfügung. Wir besprechen mit Ihnen gerne alle Möglichkeiten und welche für Sie am besten geeignet wäre.

Frau zu Mann: geschlechtsangleichende Brustabnahme (Mastektomie)

Wir führen regelmäßig Entfernungen der Brustdrüsen durch und achten dabei besonders auf die Lage der Narben und die Formung der Brust. Wir wollen damit Ihre Brustform bestmöglich zur Geltung bringen und den darunter liegenden Pektoralismuskel betonen.

Bei uns kommen alle gängigen Techniken zum Einsatz (semilunärer Schnitt/Halbmondschnitt, periareloärer Schnitt/konzentrisch, inferior-gestielter Pedikel / von unten gestielte Brustwarze sowie die freie Brustwarzentransplantation).

Bei der Lage der Narben achten wir darauf, diese so zu planen, dass sie möglichst unauffällig sind und das Bild einer männlichen Brust unterstützen.

Wir besprechen sehr gerne alle möglichen Operationsmethoden mit Ihnen.

Übersicht Plastische und Ästhetische Chirurgie
Kontakt
Team
Behandlungsspektrum
Brustoperationen
Körperstraffungsoperationen
Frau zu Mann: geschlechtsangleichender Penoidaufbau
Faltenbehandlung
Publikationen & Presse
Veranstaltungen
Übersicht Plastische und Ästhetische Chirurgie
Kontakt
Team
Behandlungsspektrum
Brustoperationen
Körperstraffungsoperationen
Frau zu Mann: geschlechtsangleichender Penoidaufbau
Faltenbehandlung
Publikationen & Presse
Veranstaltungen

München - Bogenhausen​

München -
Bogenhausen​

Denninger Str. 44
81679 München

München - Pasing

München -
Pasing

Schmiedwegerl 2 – 6
81241 München

Sprechstunden

Mo – Fr: 8:00 – 16:00 Uhr

oder unter

+49 (0)89 92794 – 2000

Suche

Drücken Sie "Enter" zum Starten der Suche